Ausbildungsentgelt wird angehoben!

image_pdfimage_print

Ein spätes ABSCHIEDSGESCHENK des BKA!

Seit Jahren hatte die AUF/FEG eine Erhöhung des Ausbildungsentgelts für PolizeischülerInnen immer wieder gefordert. Doch selbst unsere mit Hilfe der FPÖ im Parlament eingebrachten Anträge wurden abgelehnt, obwohl bereits ein massives Nachwuchsproblem absehbar war. Hier etwa der von der AUF/FEG initiierte und bereits im Jahre 2010 im Parlament abgelehnte Antrag, dass das Ausbildungsentgelt auf das Niveau des E2c-Gehalts angehoben werden soll:

 

Nun kurz vor dem Ende ihrer Amtszeit wird von Beamtenstaatssekretärin Duzdar unser Vorschlag – sozusagen 5 Minuten vor 12 – endlich umgesetzt und quasi als Abschiedsgeschenk mit einer Sondervertragsrichtlinie des BKA das entsprechende Entgelt per 01.12.2017 um € 340.- pro Monat auf das Niveau des E2c-Gehalts angehoben. Das überraschte sogar BM Sobotka, der dazu folgendes feststellte:
Mehr Mittel für Polizeischüler sind auch bei den derzeit laufenden Regierungsverhandlungen ein wesentliches Thema. Natürlich überlegen wir aber auch noch weitere Maßnahmen, um die Attraktivität des Berufes weiter zu erhöhen. Das sind wir den Beamten und auch der Sicherheit Österreichs schuldig. Was bisher mit der SPÖ nicht möglich gewesen ist, werden wir daher jetzt umsetzen. Insofern ist der Zeitpunkt des Handelns von Staatssekretärin Duzdar zur Umsetzung unserer Forderung etwas überraschend.“

Die AUF/FEG  freut sich jedenfalls – abseits dieser großkoalitionären Nachwehen unserer Vorgängerregierung – mit allen Betroffenen und sehen wir diese Verbesserung als notwendigen Schritt in die richtige Richtung.

Euer Team der AUF/FEG

Author: AUF OOE FA 2

Share This Post On