BM Kickl in Freistadt

image_pdfimage_print

Am 18. Juni besuchte unser HBM die Dienststelle Freistadt und nutzten sowohl die Vertreter der AUF als auch die anwesende Kollegenschaft die lockere Gesprächsatmosphäre, um einmal beim „Chef“ höchstpersönlich verschiedene Themen und Probleme aus dem polizeilichen Alltag anzusprechen.

BM Kickl und LPD Pilsl wiederum nutzten die Gelegenheit, um sich bei den anwesenden KollegInnen für ihre hervorragende Arbeit zu bedanken und ihnen zu versichern, dass mit Hochdruck an der Bewältigung der anstehenden Herausforderungen – insbesondere der prekären Personalsituation – gearbeitet werde.

Besonders symphatisch fanden wir die Aussage unseres Ministers, dass natürlich nicht jedes Projekt aus dem BM.I auf Gegenliebe in der Kollegenschaft stoßen kann und er hier für jede Kritik offen und dankbar sei. In diesem Zusammenhang versicherte er auch ausdrücklich, dass die für nächstes Jahr geplanten Verbesserungen im Dienstrecht (Stichwort EDG) für ihn einen besonderen Stellenwert haben und sich die Kollegenschaft eine spürbare Anerkennung verdient habe.

Unser Fazit: Echte Wertschätzung beginnt bei der Basis!

v.l.n.r.: Robert Neuwirth, Christian Jank, BM Kickl, Franz Punz, Harald Zillhammer

Author: AUF OOE FA 2

Share This Post On