Realität oder Jubelpropaganda!

image_pdfimage_print

Realität und politische Jubelpropaganda!

Und täglich grüßt das Murmeltier könnte man meinen, wenn es jetzt wieder einmal (wie immer zufällig vor Wahlen) einen Sicherheitspakt zwischen dem Landeshauptmann und BM Mikl-Leitner gibt:

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und Landeshauptmann Josef Pühringer (beide ÖVP) haben am Freitag in Linz eine entsprechende „Sicherheits-Vereinbarung“ für die Zeit bis 2018 unterzeichnet. Das Papier sieht zudem vor, dass heuer vier neue Grundausbildungslehrgänge für das Bundesland gestartet werden, um Karenzen, Pensionierungen etc. nachbesetzen zu können. Der Karenz- und Flexipool – derzeit 115 Personen – soll ebenfalls erhöht werden.

Diese Jubelmeldung konnten wir aktuell wieder einmal einem Artikel der OÖN entnehmen:

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Polizei-bekommt-50-zusaetzliche-Planstellen;art4,1825875

Wäre man nicht selbst Polizist und wüsste es daher nicht besser, könnte man über derartige Medienberichte auch wirklich in Jubel ausbrechen. Doch Tatsache ist trotz zahlreicher Versprechungen dieser Art in den letzten Jahren leider folgendes…

… immer weniger Polizistinnen und Polizisten stehen auf den Inspektionen für die exekutivdienstliche Grundversorgung zur Verfügung

…immer mehr Überstunden müssen geleistet werden, um wenigstens die Mindestbesetzung auf den Dienststellen aufrecht erhalten zu können

…für karenzierte Kolleginnen gibt es kaum und für Teilzeitbeschäftige gar keinen personellen Ersatz 

…dem stark wachsenden Anteil der Generation 50plus werden nicht einmal bei erheblichen Gesundheitsproblemen dienstliche Erleichterungen gewährt

…bei der Dienstplanung ist die Einhaltung der gesetzlichen Ruhezeiten unmöglich geworden und zustehende Ersatzruhezeiten werden rechtswidrig verwehrt

…mit jeder Reform wurde nur noch mehr Verwaltungsarbeit auf die Basis abgeladen, ohne dass es zu versprochenen Verbesserungen gekommen wäre

Angesichts dieser Umstände darf es nicht verwundern, dass sich immer mehr Kollegen mit dem Gedanken tragen, auszutreten und einige dies sogar schon in die Tat umgesetzt haben!

Fazit: Schluss mit den Wahlversprechen – AUFnahmeoffensive sofort!

Pressedienst FPÖ-OÖ: Sicherheitspakt als Nullnummer (herunterladen)

Author: AUF OOE Polizei

Share This Post On