AUF einmal geht‘s: Personal

Schon 2014 forderte die AUF/FEG „Schluss mit der Personallüge“

Als wir 2014 die „Personallüge“ angeprangert haben und dagegen vor dem Bundeskanzleramt demonstriert haben, wurden wir von FSG und FCG als lächerliche Populisten hingestellt: Die AUF/FEG betreibt nur Panikmache und ihre Forderungen würden eine Verdoppelung der Ausbildungsplätze bedeuten, was weder notwendig noch machbar ist!

Was haben wir mit Personallüge gemeint:

Die Aufnahmenzahlen ohne Einrechnung der Abgänge als „Zuwachs“ zu werten, ist verlogen, weil ein notwendiger Personalzuwachs nur erreicht werden kann, wenn deutlich mehr Bedienstete ausgebildet werden, als in Pension gehen.

Wir haben die Segel anders gesetzt!

Wir haben euch versprochen, dass wir die Segel anders setzen und das „Schiff“ Polizei wieder auf Kurs bringen werden, sobald wir in Verantwortung stehen sollten.

Als wir Ende 2017 die Möglichkeit dazu erhalten haben, haben wir Wort gehalten. Mit Übernahme des BM.I durch die FPÖ wurde auf unser Drängen die verlogene Personalpolitik über Bord geworfen und eine neue Denkweise in der Personalpolitik eingeführt!

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein).

Auf einmal geht’s, wie die aktuellen Zahlen für die LPD OÖ bestätigen!

Sowohl für den Bereich der Grundausbildung (AspirantInnen in theoretischer oder praktischer Ausbildung für E2b) als auch für den Bereich der Dienstführung (E2b in Ausbildung für E2a), wurde die Schlagzahl tatsächlich verdoppelt:

Rotschwarze Personalpolitik 2012 – 2017: Durchschnittlich nur 120 Bedienstete für Grundausbildung pro Jahr! Durchschnittlich nur 34 Bedienstete für E2a-Ausbildung pro Jahr!

Blaue Personalpolitik von 2018 bis 2019: Durchschnittlich 250 Bedienstete für Grundausbildung pro Jahr! Durchschnittlich 68 Bedienstete für E2a Ausbildung pro Jahr!

Anm.: Die Zahlen wurden gerundet und beziehen sich auf die LPD OÖ.

Was vorher nicht notwendig und machbar war, ist FSG/FCG plötzlich zu wenig ??

Unseren Mitbewerbern von FSG und FCG scheinen diese Zahlen Kopfzerbrechen zu bereiten. So werfen sie plötzlich uns die von ihnen hinterlassenen Personallücken, deren Existenz sie vorher geleugnet/verharmlost haben, vor und überschlagen sich förmlich mit Ideen und Forderungen, wie diese noch schneller zu beheben seien: Es brauche noch mehr Kurse. Die Zahl der Kursteilnehmer müsse noch weiter erhöht werden usw…

Möglicherweise glaubt man ja so den sich abzeichnenden Erfolg unserer Personaloffensive bei der Kollegenschaft für sich verbuchen zu können. Wir raten den rotschwarzen Funktionären der Polizeigewerkschaft daher sich das folgende Zitat ins Stammbuch zu schreiben:

Es gibt Menschen die Dinge erledigen und Menschen die versuchen den Ruhm dafür einzuheimsen. Der Trick ist, in der ersten Gruppe zu sein, die Konkurrenz ist dort deutlich geringer (Dwight Morrow).


Euer Team der AUF/FEG

Author: AUF OOE FA 2

Share This Post On