BZS Wels: Im Zeitplan!

Am 09. April durften sich Personalvertreter der AUF über Einladung vom Leiter des BZS Linz, Oberst Sternberger, von den zügig vorangehenden Bauarbeiten im BZS Wels überzeugen.


Robert Neuwirth, Uwe Mayer, Tino Wolf und Gerhard Bruckner konnten sich bei einer Führung durch das Areal der ehemaligen Psychiatrie in Wels davon überzeugen, dass mit Hochdruck daran gearbeitet, die diesbezüglich erforderlichen Adaptierungen zeitgerecht abzuschließen.


Sowohl Oberst Karl Sternberger als auch CI Alois Breit zeigten sich trotz der baubedingt gegebenen Staubbelastung hoch motiviert. Mit spürbarer Begeisterung erläuterten sie die in Bezug auf die räumliche Größe und den vorhandenen Möglichkeiten auf dem Areal gegebenen Vorzüge. Somit dürfte einer geplanten Inbetriebnahme per September dieses Jahres nichts mehr im Weg stehen. Anfänglich sollen 3 bis 4 Grundausbildungskurse vom BZS Linz zum neuen Standort Wels übersiedeln. In weiterer Folge wird das BZS Wels dann mehr als 400 PolizeianwärterInnen Platz bieten.

Nach der Führung gab uns MBA Burkhard Fisecker einen kurzen Überblick über den derzeitigen Stand in Bezug auf die großen Bauprojekte der LPD OÖ. Aktuell sind dies neben dem BZS Wels insbesondere auch das Einsatztrainingszentrum (ETZ) Sattledt und die neue Landesleitzentrale Linz.
Beim ETZ sind die ersten Vorarbeiten im Gange und wird mit einer Inbetriebnahme in der zweiten Jahreshälfte 2020 gerechnet. 
Für die Landesleitzentrale sind nun erfreulicherweise alle bürokratischen Hürden überwunden und der Baubeginn in den nächsten Monaten geplant.

Mit diesen drei Großbauprojekten werden in der LPD OÖ neue Maßstäbe gesetzt und erhält die Polizei endlich die dringend notwendige Infrastruktur, um für die kommenden Herausforderungen im Bereich der Ausbildung, der Einsatzschulung und Einsatzleitung bestens gerüstet zu sein.

Euer Team der AUF/FEG

Author: AUF OOE FA 2

Share This Post On