Ein Lob an die Polizei

Konrad_KOGLEREin großes Danke an unsere Polizei vom Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, im ORf/ TV-Pressestunde vom 7.2.1016. Schön wäre es, wenn den lobenden Worten auch entsprechende Taten seitens des Dienstgebers folgen würden.

Kommentar in der Kronen Zeitung v. 8.2.2016: „Zum Abschluss einer äußerst informativen TV- Pressestunde mit dem Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, Konrad Kogler, richtete der für die Sicherheit aller Österreicher zuständige Mann eine Bitte an die Öffentlichkeit und gewissen Medien: Er ersuchte, Polizisten, die im Einsatz Gewalt gegen Gesetzesbrecher anwenden müssen, nicht vorschnell als Prügelpolizisten vorzuverurteilen. Kogler erinnerte daran, dass es sehr wohl Gewalt gegen Polizisten gebe und dass dann entsprechend reagiert werden müsse.
Es ist eigentlich traurig, dass der oberste Staatsschützer darum bitten muss, seinen Leuten die Arbeit nicht zusätzlich zu erschweren. Idem ein Teil der Medienlandschaft dieses Landes Vergnügen daran findet, Polizisten an den Pranger zu stellen.
Selbstverständlich, so fügte Kogler hinzu, gebe es keine Toleranz, wenn sich Polizisten bei Einsätzen über die Vorschriften hinwegsetzen. Doch das werde genauestens untersucht, und dann würden natürlich die notwendigen Schlüsse gezogen.
Aber gerade jetzt, in Zeiten der Flüchtlingskrise, verdient die Exekutive Zuspruch und Unterstützung seitens der Bevölkerung. Sie hätten sich bei Grenzeinsätzen bis zur Erschöpfung verausgabt und viel Leid mitansehen müssen, fügte der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit über das Befinden von Polizisten hinzu.
Deshalb haben sie sich wohl ein großes Danke der Österreicher verdient.“ Peter Gnam (Artikel ansehen)

 

Author: AUF OOE Polizei

Share This Post On