Kickl muss gehen!

In nur eineinhalb Jahren gelang es BM Kickl,
dass die Zahl jener Asylbewerber, die in Österreich Straftaten begehen, deutlich gesunken ist.
Gleichzeitig ist es ihm zu verdanken, dass die Zahl von Polizeibewerbern, die zukünftig in Österreich Straftaten verhindern, deutlich gestiegen ist.

Nun wird er begleitet von medialem Spott und Beifall aus dem Ausland, kurz vor der Wahl zum Europäischen Parlament, auf eine Art und Weise (Absetzung durch Bundespräsident auf Vorschlag des Bundeskanzlers) seines Amtes enthoben, wie es sie in Österreich noch nie gab.
Ausschlaggebend dafür ist ein von einer unbekannten Organisation illegal erstelltes Video, welches mit Hilfe ausländischer Medien verbreitet wurde und in dem BM Kickl gar nicht vorkommt, ja nicht einmal erwähnt wird.

Wir als Personalvertreter der AUF/FEG möchten dazu nur festhalten, dass uns BM Kickl immer mit sehr hoher Wertschätzung begegnet ist und wir bei ihm im Bemühen, Verbesserungen für die Kollegenschaft zu erreichen, stets ein offenes Ohr gefunden haben.

Euer Team der AUF/FEG

Von meinem iPad gesendet

Author: AUF OOE FA 2

Share This Post On