Ruaf do oafach de Polizei!

Ruaf do oafach de Polizei!


Hast du Zoff mit dein Oidn, ruaf do oafach de Polizei.
„Er bedroht mi und schlagt glei her auf mi, oiso kemmts aba schnö!“
Am nächsten Tag wars dann bloß a harmlose Streiterei.
Nur de Polizei war voi brutal und soit se entschuldigen auf da Stö!

Kriagst beim Wirt a Watschen, ruaf do oafach de Polizei.
De kummt a um drei in da Fruah und trennt de bsoffenen Idioten.
Am End gibts a paar Verletzte und de Rettung eilt herbei.
Alle Bsuff san se dann einig, so a brutale Polizei ghert verboten.

Kannst dir net amoi in Ruah Rapid anschaun, ruaf do oafach de Polizei.
De ham gefälligst für Ruhe und Sicherheit Im Stadion zu sorgen.
Doch plötzlich eskaliert de Gschicht und es gibt a Riesenkeilerei.
„Polizei reagiert mit brutaler Gewalt“ steht dann in da Zeitung morgen.

Siagst bei da U-Bahn oan Drogen verticken, ruaf do oafach de Polizei.
De kumman und schnappen den Asylanten, der se vergeblich wehrt.
Dass den Armen zu viert niederhauen, muass do wirklich net sei.
Wann ham se de brutalen Rassisten bei da Polizei bloß so vermehrt?

Blockieren Demonstranten den Verkehr, ruaf do oafach de Polizei.
„Zaht’s de faulen Studenten auf de Seiten, aber dalli bitte sehr!“
Doch de Antifaschisten san stur bei eanan Recht auf Krawallmacherei.
Am End verurteilt da Richter den Polizisten und stellt so Gerechtigkeit her.


Wenn du der Meinung bist, dass die Arbeit der Polizei schon schwierig genug ist und ohnehin zu wenig wertgeschätzt wird, dann unterstütze unsere Petition gegen eine eigene Behörde für Polizeigewalt:

https://www.auf.at/polizisten-sind-keine-verbrecher?fbclid=IwAR2akfoVoBAi9-565trusbOz1iqh2hZ3ASVLCDpG7kEMkudvCYTJ_mWztFM

Jede Stimme für die Polizei zählt!

Dein Team der AUF/FEG

Author: AUF OOE FA 2

Share This Post On