Gewerkschaft und Versicherung

Unser Rat: Absicherung durch Versicherung!

Die Anforderungen an die Polizei und die damit verbundenen Gefahren werden von Jahr zu Jahr größer. Um als Polizeibediensteter im Falle des Falles neben gesundheitlichen Schäden nicht auch noch finanzielle Nachteile in Kauf nehmen zu müssen, sollte man daher diverse – auf die Eigenart unseres Berufs abgestimmte – Versicherungsmöglichkeiten im Sinne einer bestmöglichen Absicherung in Betracht ziehen!

Neben einem spezifischen Rechtsschutz, wie ihn die Mitgliedschaft bei der Freien Exekutivgewerkschaft (FEG) inkludiert, sowie einer Amts- und Organhaftpflichtversicherung, die wir über unseren Partner AON in Kooperation mit der VAV-Versicherung anbieten (bei Interesse untenstehende Antragsformular „Amts- und Organhaftpflicht“ zum Download einfach ausfüllen und an franz.hartlieb@auf-polizei.at schicken) möchten wir euch auch auf weitere berufsbezogene Absicherungsmöglichkeiten hinweisen.

 

Diesbezüglich dürfen wir euch in Absprache mit unserem Partner „In Fidem“ (Uniqa-Versicherung) auch über ein interessantes Angebot betreffend einer Verdienstentgangsversicherung (Taggeld im Falle einer über 6 Wochen andauernden Erkrankung/Dienstunfähigkeit) informieren. Siehe dazu angehängte Liste mit den einzelnen Beiträgen und Leistungen je nach Altersgruppe (Bsp: 20 bis 25 Jahre: Für nur € 10,24.- im Monat erhält man über 600.- Taggeld/Monat für bis zu einem Jahr). Bei Interesse – allenfalls auch betreffend anderer Verischerungsmöglichkeiten – einfach mit unseren Kontaktpersonen (siehe Foto) in Verbindung setzen.

 

Uniqa Versicherungsagentur „In Fidem“!

 

Dein Team der AUF/FEG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.