Mitgliedschaft FEG

FEG STEHT FÜR ECHTE GERECHTIGKEIT!

Die Freie Exekutiv-Gewerkschaft (FEG) ist eine eigenständige Vertretung aus der Exekutive für die Exekutive.

Mitgliedsformular im Downloadordner

Einfach Foto anklicken, ausgefülltes Beitrittsformular einscannen und an feg@feg.at mailen!

FEG = Eigenständige Interessensvertretung!

Die Eigenart des Exekutivdienstes erfordert eine eigenständige und unabhängige Interessensvertretung. Die sogenannte “Polizeigewerkschaft” (FSG/FCG) als eine von 26 Sektionen innerhalb der GÖD kann das nicht leisten, weil sie zumeist zugunsten der Mehrheitsinteressen von Lehrern und Verwaltungsbeamten zurückstehen muss. Im Unterschied dazu vertritt die FEG vorbehaltlos die Interessen der Exekutive. Uns geht es dabei nicht um Privilegien sondern um Gerechtigkeit.

Gerechtigkeit” beginnt für uns bei einer gerechten Gehaltserhöhung. Die GÖD legt den Schwerpunkt auf eine prozentuelle Gehaltserhöhung, was Spitzenbeamten überproportional zugute kommt. Die FEG will einen – möglichst hohen – Fixbetrag, wovon vor allem die Exekutive profitiert!

Bsp.: Ein Gehaltsplus von 2 % bedeutet für junge Exekutivbedienstete lediglich ca. € 40.- mehr. Für einen Spitzenbeamten sind 2% bis zu € 200.- mehr. Gerecht wäre ein Fixbetrag von € 100.-!

FEG = Maßgeschneiderte Absicherung!

Der Beitritt zur FEG inkludiert bei einem Mitgliedsbeitrag von nur € 9,98.- (bei der GÖD 1% vom Gehalt bzw. bis zu € 26,97.-) im Monat einen verpflichtenden Rechtsschutz in dienst- disziplinar- und strafrechtlichen Angelegenheiten und das bei freier Anwaltswahl. Der Mitgliedsbeitrag ist obendrein steuerlich absetzbar (Nettokosten ca. € 6.-).

Achtung: Während der Grundausbildung ist die Mitgliedschaft bei der FEG beitragsfrei. Bei der GÖD (= eine von 7 Teilgewerkschaften im ÖGB-Konzern) bezahlst du monatlich 1% von deinem Gehalt (ca. € 18.-).

Unser Rechtsschutz (Allgemeine Rechtsschutzbedingungen)  ist den spezifischen Anforderungen des Exekutivdienstes angepasst, um den bestmöglichen Schutz bieten zu können (Leistungsübersicht für Exekutive).

Der Rechtsschutzfall ist bei der FEG nur zu melden und muss nicht wie bei der GÖD extra beantragt werden, wobei eine Kostendeckung nur bei positiver Entscheidung durch ein zuständiges Gremium der GÖD (Regulativ) erfolgt. 

Neben dem Rechtsschutz ist im Bereich der Exekutive auch eine Amts- und Organhaftpflichtversicherung von großer Wichtigkeit. Mit unserem AON Versicherungspartner bieten wir unseren Mitgliedern eine um 50% erhöhte Versicherungssumme (z.B.: € 75.000.- Deckung für nur € 13.- jährlich). Darüber hinaus ist auch diese Leistung während der Grundausbildung prämienfrei. Das Antragsformular (eine Absicherung macht jedenfalls bereits vor der 1. Praxisphase Sinn) findest du unten zum Download. 

FEG = Echte Solidargemeinschaft!

Neben der Beratung und Unterstützung in sozialen und dienstlichen Belangen bietet die FEG auch ein umfangreiches Servicepaket, das ständig erweitert wird. Das reicht von verschiedenen Vergünstigungen (siehe z.B. unsere Polizei-Sonderangebote) bis zu finanzieller Hilfestellung in besonders berücksichtigungswürdigen Fällen.

Wichtig: Die GÖD rühmt sich gerne ihrer finanziellen Unterstützungen. In Wahrheit fließen aber beim GÖD/ÖGB Konzern nur ca. 4% der Beiträge in Form von Direktleistungen an die Mitglieder zurück. Im Durchschnitt sind das nicht einmal € 10.- pro Mitglied im Jahr. Auf der anderen Seite wird mehr wie die Hälfte der Mitgliedsbeiträge für Gehälter, Abfertigungen uäm. von Funktionären ver(sch)wendet!

Die FEG hat keinen aufgeblähten Verwaltungsapparat mit bezahlten Funktionären und investiert dein Geld in deinem Interesse!

imageWIR WÜRDEN UNS DAHER FREUEN, WENN WIR DICH ALS NEUES MITGLIED BEGRÜSSEN KÖNNEN! 

Zusatz: Wenn du bereits Mitglied bei der GÖD bist, klicke einfach auf >GÖD-Nein Danke!< und spar dir mit einem Wechsel zur FEG ca. € 200.- jährlich!

Übrigens: Wir fragen nicht nach Partei- und Fraktionszugehörigkeit!

Anm.: Das Formular ausgefüllt einscannen und an franz.hartlieb@auf-polizei.at mailen.