Mitgliedschaft FEG

FEG STEHT FÜR ECHTE GERECHTIGKEIT!

Die Freie Exekutiv-Gewerkschaft (FEG) ist eine eigenständige Vertretung aus der Exekutive für die Exekutive.

Mitgliedsformular im Downloadordner

Einfach Foto anklicken, ausgefülltes Beitrittsformular einscannen und an feg@feg.at mailen!

FEG = Eigenständige Interessensvertretung!

Die Eigenart des Exekutivdienstes erfordert eine eigenständige und unabhängige Interessensvertretung. Im Unterschied dazu muss die sogenannte “Polizeigewerkschaft” (= Sektion innerhalb der GÖD) zugunsten der Mehrheitsinteressen von Lehrern und Verwaltungsbeamten zurückstehen. Im Unterschied dazu vertritt die FEG vorbehaltlos die Interessen der Exekutive. Uns geht es dabei nicht um Privilegien sondern um Gerechtigkeit.

Beachte: Gerechtigkeit” ist für uns nicht bloß ein Schlagwort sein und beginnt bei einer gerechten Gehaltserhöhung. Die GÖD fordert jedoch Jahr für Jahr eine rein prozentuelle Gehaltserhöhung, wovon Spitzenbeamte überproportional profitieren:

Ein Gehaltsplus von 2 % bedeutet für junge Exekutivbedienstete lediglich ca. € 40.- mehr. Für einen Spitzenbeamten sind das jedoch über € 200.- mehr. Gerechter wäre, wenn jeder € 100.- mehr bekommt!

FEG = Maßgeschneiderter Rechtsschutz!

Ab dem Beitritt zur FEG hat man für nur € 9,98.- (bei der GÖD 1% vom Gehalt bzw. bis zu € 26,34.-) im Monat einen verpflichtenden Rechtsschutz in dienst- disziplinar- und strafrechtlichen Angelegenheiten und das bei freier Anwaltswahl. Der Mitgliedsbeitrag ist obendrein steuerlich absetzbar.

Achtung: Während der Grundausbildung ist die Mitgliedschaft bei der FEG beitragsfrei. Bei der Polizeigewerkschaft (= eine von 16 Bundesvertretungen in der GÖD (= eine von 7 Teilgewerkschaften im ÖGB-Konzern)) bezahlst du in dieser Zeit bis zu € 400.-!

Unser Rechtsschutz (Allgemeine Rechtsschutzbedingungen)  ist den spezifischen Anforderungen des Exekutivdienstes angepasst, um den bestmöglichen Schutz bieten zu können (Leistungsübersicht für Exekutive).

Beachte: Der Rechtsschutz der GÖD unterliegt einem Regulativ. Während bei der FEG der Rechtsschutzfall nur zu melden ist, muss man bei der GÖD ein Ansuchen stellen und erfolgt eine Kostendeckung nur bei positiver Entscheidung durch ein zuständiges Gremium der GÖD. Sind z.B. andere GÖD-Mitglieder involviert (Interessenskonflikt) oder wird das Verfahren als aussichtslos erachtet, verwehrt die GÖD den Rechtsschutz.

FEG = Echte Solidargemeinschaft!

Neben der Beratung und Unterstützung in sozialen und dienstlichen Belangen bietet die FEG auch ein umfangreiches Servicepaket, das ständig erweitert wird. Das reicht von verschiedenen Vergünstigungen (siehe z.B. unsere Polizei-Sonderangebote) über finanzielle Hilfestellungen in besonderen Fällen bis hin zu unseren Einsatzversorgungen.

Wichtig: Die GÖD rühmt sicher gerne ihrer finanziellen Unterstützungen. In Wahrheit fließen aber beim GÖD/ÖGB Konzern nur ca. 4% der Beiträge in Form von Direktleistungen an die Mitglieder zurück. Im Durchschnitt sind das nur € 8,33.- pro Mitglied im Jahr.

Wir investieren jeden Cent ausnahmslos in deinem berechtigten Interesse und haben keinen aufgeblähten Verwaltungsapparat mit bezahlten Funktionären!

imageWIR WÜRDEN UNS DAHER FREUEN, WENN WIR DICH ALS NEUES MITGLIED BEGRÜSSEN KÖNNEN! 

Zusatz: Wenn du bereits Mitglied bei der GÖD bist, klicke einfach auf >GÖD-Nein Danke!< und spar dir so auch noch bis zu € 200.- jährlich!

Übrigens: Wir fragen nicht nach Partei- und Fraktionszugehörigkeit